Schnee…

… Du alter Penner!“

Schnee (gespannt): „Ja,?!“

Ich (erzürnt): „Hör auf!“

Schnee (verdutzt): „Womit?“

Ich: „Damit, vom Himmel zu fallen.“

Schnee: „Haha, ich fall nicht vom Himmel. Ich fall aus den Wolken!“

Ich: „Ich fall hier auch gleich aus allen Wolken!“

Schnee: „Ach, komm, ich bin doch schön! Guck mal wie ich hier langriesele – huuuu huuuu schwirrr glitzer! Ist das nicht entzückend?!“

Ich: „Huuu huu schwirr glitzer – am Arsch! Du warst mal schön. So gegen Ende 2012. Da warst Du neu und innovativ. Jetzt nervst Du nur noch!“

Schnee: „Wie ich nerve?“

Ich: „Ja, Du nervst halt. Du bist das Gegenstück zu einem Sommerhit. Erst immer alle so: Yeah! und dann alle so: Buh!“

Schnee: „Aber da kann ich doch nichts für. ICH verändere mich nicht. Ihr tut das aber! Ich bin immer gleichmäßig Yeah nur ihr seid auf einmal Buh.“

Ich: „Schnee, echt mal, verfatz Dich. Ich kann Dich nicht mehr ertragen!“

Schnee: „Ach, nur weil die feine Dame mich, den entzückenden Schnee – huuuuu huuu schwirrr glitzer – nicht mehr ertragen kann, soll ich meinen Job hinwerfen? Tzä!“

Ich: „Ach komm, Schnee. Du wusstest genau, dass Du nen Saison-Job hast. Die Saison ist aber vorbei, hörst Du? Früh-lings-an-fang. Sacht Dir das was?“

Schnee: „Schomma gehört, ja. Aber davon lass ich mich nicht beeindrucken. Ich mach weiter.“

Ich (an der Tischkante nagend): „Gut. Dann schnei Du weiter da rum. Ich ignorier Dich. Päh!“

Schnee: „Mach doch. Huuuuuu huuuu schwirrr glitzer….“

 

 

 

 

 

Äh ja. Mir reicht’s mit dem Schnee. Merkt man, nä?

Da bin ich wieder

Na, was war das für ein Wochenende! Rodeln, durch den Schnee stapfen und irgendwie…. ständig essen! WAH!
Und das ohne Möglichkeit zur Selbstverpflegung. Das alte Thema. *seufz*

Ich hatte jedenfalls ein tolles Wochenende, Spaß und nette Menschen um mich. Das tat gut. Sehr gut.
Ich bin jetzt auch noch nicht wieder auf die Waage gestiegen. Nee. Das wollte ich mir dann doch nicht antun.
Nächsten Samstag ist wieder Wiegetag, also werde ich da auch das erste Mal wieder auf die Waage gehen. Beschlossene Sache.
Ich habe nämlich die Befürchtung, dass mich jetzt gerade eine Fieso-Zahl auf der Waage erst mal so richtig demotivieren würde. Bin da momentan etwas wankelmütig.
Falle immer von „Uh yeah Weitermachen“- Phasen in „Alles Mist“-Episoden. Also erst mal entspannt zurück ins Programm finden und vielleicht hat dann mein ewiges Rumgeeiere auch ein Ende.

Jetzt ist wieder Alltag angesagt. Alltag hilft mir immer ungemein, wieder ins Programm zu kommen. Feste Regeln, Strukturen, das brauche ich im zu funktionieren.
Boah, wie das klingt. Ich funktioniere. Aber ihr wisst schon, was ich meine.

Biep biep biep <— funktionierender Frau Yuboter.

 

Und jeeeheeetzt, werde ich erst mal nachlesen, was ihr alle in Bloggopolis so veröffentlicht habt. 🙂