Move ya!

Heute ist es endlich wieder so weit. Nach geschätzten 13,73 Monaten gehe ich endlich wieder zum Sport. Jucheee!

Da hat sich bei mir der Schlendrian aber sowas von eingeschlichen. Unfasslich! Unglaubbar!

Angefangen hat es mit einer fetten Erkältung, die mich vom Sport abhielt, dann waren wir im Urlaub und dann kam der Arbeitsstress..
Ich hatte abends wenn ich um 18.00 aus dem Büro kam und dann 1,5 Stunden nach Hause gefahren bin einfach keinen Drang mehr, mich noch in die Sportklamotten zu schmeißen und ins Fitnessstudio zu gehen. Ich wollte dann einfach nur nach Hause, in Ruhe was essen und mich ausruhen.

Aber jetzt ist das vorbei! Die Arbeit kann mich mal muss etwas zurück stecken. Ich werde wieder pünktlich Feierabend machen und direkt und ohne Umwege zum Sport fahren danach. Es tut mir doch so gut, mich nach nem Nervtag auszutoben. Und glücklich macht mich das Mehrundewiglangearbeiten sowieso nicht.

Ich bin mal gespannt, wie das heute läuft mit dem Sport. Ich fange bestimmt wieder bei Null an. :-/
Blöd, aber so ist das halt. Hauptsache, der Einstieg ist wieder gemacht.

Ernährungstechnisch flowe ich immer noch so smooth durch die Gegend, jetzt wird der Flow auch an Sport gewöhnt.Hossa.

Wahrscheinlich ist im Fitnessstudio heute Völkerwanderung. Ist ja meistens so im Januar, dass alle mit guten Vorsätzen erst mal hochmotiviert da aufschlagen.

Ich werde berichten. 🙂

Ich zitiere….

… mich nun noch mal selbst, damit es nicht untergeht und weil es mir wirklich am Herzen liegt, Euch dies zu sagen und zu wünschen:

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches, atemberaubendes, lustiges, erfreuliches, glückliches, spaßiges, interessantes, aufregendes, liebevolles, flauschiges, muckliges, schnuckliges, rockendes und krachendes neues Jahr!

2013 wird das, was wir daraus machen. Also ran an die Buletten!