Couchgeflüster II

Die Yus sitzen mal wieder auf dem Sofa und schauen sich Quatsch im Fernsehen an, als eine Werbung für Cola Light ausgestrahlt wird.
In dieser Werbung erzählt James Franco was an Frauen sexy ist. (Irgendwas mit Lippenstift oder so?!)
Am Ende der Werbung sagt er jedenfalls „Wenn auch Du wissen willst, was an Dir sexy ist, dann geh auf www cokeirgendwas……

Ich: „Oh, was an mir sexy ist kann ich da raus finden?“
Herr Yu: „Was an Dir sexy ist?!“
Ich: „Ja.“
Herr Yu: „Ich!“

 

Wisstabescheid, ne. 😀

Advertisements

Achtung Gastbeitrag!

Ist es ein Flugzeug? Ist es ein Vogel? Ist es Superman? Nein, es ist Herr Yu.
Genau eben dieser sagenumwobene Herr Yu von dem hier schon in so vielen Blogeinträgen die Rede gewesen ist.
Und was soll ich Euch sagen: Mich gibt es wirklich 😉

Ein paar aufregende Wochen liegen hinter mir, denn in der letzten Zeit war ich der Herr über Trulla.
Ich wusste alles und Frau Yu wusste nix. Naja fast nix. Ich hab mir immer ein Gewicht ausgedacht. Meistens lag dieser Wert im siebenstelligen Bereich – vor dem Komma :-). In Wahrheit war es meist nur eine zweistellige Zahl vor dem Komma. Aber das habt Ihr schon alle längst gelesen …

Jetzt werde ich ein liebgewonnenes Ritual wieder verlieren: den Wiegetag.
Aber einen Vorteil hat die Sache ja: Ich brauche von nun an nicht mehr beim Wiegetag vor Trulla auf die Knie zu gehen, um das Wiegeergebnis zu verdecken.
Man wird ja auch nicht jünger …

Liebe Grüße
Euer Herr Yu

Herr Yu und ich

Da sitzen wir so schnuckelig auf dem Balkon und verdauen das verzehrte Grillgut, da fällt mir ein: „Ich müsste  mal wieder bloggen! Aber ich weiß grad gar nicht was.“

Herr Yu: „Dann schreib doch über mich. Darüber wie toll ich bin und wie nett und wie liebenswert und wie  . . . “

Ich: „… bescheiden…?!“

 

 

Größenwahn und Selbstüberschätzung. Par excellence. 😀

Herr Yu live

Da kommt Herr Yu gerade von der Arbeit heim. Ich war in der Küche zugange und erzähle ihm, ich hätte mal Pastinaken mitgebracht und dass wir die am Donnerstag mal als Püree probieren werden.

Herr Yu (mit seinem Handy zugange): „Hmhm.“

Ich (nur für mich): „Der hört ja gar nicht zu.“

Herr Yu kommt in die Küche getrabt und sieht die Pastinaken.

Herr Yu: „Was ist das denn? Hast Du neue Salz- und Pfefferstreuer gekauft?“

Ich: (dumm guck und seinen Blick verfolg) „Ah die Pastinaken! Das sind die von denen ich Dir gerade erzählt hab. Gibts Donnerstag!“

Herr Yu: „Achsoooo.“

 

*Zeit vergeht*
*Pastinakennährwerte im Internet recherchier*

 

Ich: „Ah, hier steht Pastinaken haben 2,9 g KH auf 100g – alles cool.“

Herr Yu: „Was sind denn Pastinaken?“

Ich: *seufz* „Die Salz- und Pfefferstreuer aus der Küche…“

 

*augenroll*

Fastentag #10

Fleischfreier Tag Nummer 10 neigt sich dem Ende entgegen.

Naja, noch nicht ganz, ein paar Stündchen beglückt er uns noch, aber ich sitz hier grad so mucklig mit meinem Kaffee am Laptop und dachte mir, dass ich dann doch schon mal über den heutigen Fastentag berichten kann.

Heute gabs mal wieder was fischiges. Fish&Chips, wenn man so will.

Und zwar Backofenkartoffeln mit Wildlachs. Dazu Salat.

Das sah so aus:

Fischi

Es war total smakelijk. 🙂
Plan ist auch gut eingehalten, mal sehen, was die olle Trulla Waage morgen früh sagt.
Ich hab da kein Gefühl für, also Suprise Suprise!

Heute waren wir dann noch mal im hiesigen Bio-Markt und Herr Yu sagte: „Ich nehm noch mal so’n Paket Sojagranulat mit. Dann haben wir das im Vorrat!“

Ich so *blödglotz* , dann hab ich mich aber schnell gefasst und gesagt „Gute Idee!“
Freunde von Tanz und Musik, da ist jemand ja wohl mal so richtig angefixt. 😀

Fastentage #08 und #09

Ich fasse mal die beiden letzten Tage in einem Post zusammen.
Gestern war arbeitstechnisch wieder Land unter und da bin ich im Feierabend nicht mehr an den Rechner gegangen.
11 Stunden Monitoranstarren hatten mir schon gereicht. 😉

Was soll ich sagen? Die fleischlose Zeit läuft gut.
Gestern gab es als Hauptmahlzeit Reibekuchen/Kartoffelpuffer mit Apfelmus.
Die hat mein Papa gezaubert. Sie waren köstlich!

Heute gab es dann dieses schnieke Essen:

SAMSUNG

Es nannte sich „Spaghetti mit Sojasugo“ – man könnte es aber auch plump „Spaghetti mit vegetarischer Bolognese“ nennen.
Mutigerweise hatte Herr Yu sich dieses Rezept ausgeguckt.

Da war Sojagranulat drin! Und er hat sich das ausgesucht. Ich war baff, ich hab nicht damit gerechnet, dass ein paar fleischfreie Tage ihn so aus der Reserve locken könnten. *kicher*

Jedenfalls: es war lecker! Auch meine Soja-Premiere und ich stelle fest: ich mag’s.

Also sind die Tage 8 und 9 auch ohne weitere Zwischenfälle vorbei gezogen, kein Fleischhunger weit und breit.
Aber der kommt bestimmt noch. 😀

Fastentag #03

Tag drei der fleischlosen Zeit ist (so gut wie) vorbei.
Heute gab es: Kartoffeltaler mit Blattspinat.

Das sah so aus:

DSCN0302

Kleine Anekdote zu diesem feudalen Mahl:

Ich: Und schmeckt?

Herr Yu: Hm, joaaa.

Ich: Du musst das nicht aufessen, wenn’s Dir nicht schmeckt.

Herr Yu: Doch, doch, alles gut.

Ich: Und wie findeste den Spinat?

Herr Yu: Ja, DER ist lecker.

Ich: Ach, DER ist lecker… (im Gegensatz zu den Talern)

Herr Yu: *Mist, ich hab mich verraten Blick aufsetz*

😀

 

Also für Herrn Yu war das die Kategorie „Lecker, musste aber nicht noch mal machen..“