Ein neuer Versuch

Neues Spiel, neues Glück – so sagt man.
Und ich habe beschlossen, mein Glück mit dem Bloggen neu zu versuchen.

Ich habe lange pausiert und diese Pause und vor allem das öffentliche Bekanntgeben der Pause hat mir sehr gut getan.
Es hat den Druck rausgenommen, irgendwas schreiben zu müssen.

Wisst ihr, so sehr ich die sozialen Medien auch schätze -und ich zähle den Blog dazu- es gibt Momente, da ist das ständige onlinesein, das ständige präsentseinmüssen, das ständige erreichbarsein für mich einfach nur eine riesige Bürde.
Da kann es passieren, dass ich mich richtig aufraffen muss, eine einfache WhatsApp Nachricht zu beantworten, eine harmlose E-Mail zu lesen.
Menschen, die gerne und viel chatten, whatsappen, mit irgendwem schreiben, werden das wohl nie verstehen, wie es ist, auf eine Nachricht einfach nicht antworten zu können, weil es sich wie eine unüberwindbare Aufgabe anfühlt, jetzt auch noch diese eine, das Fass zum Überlaufen bringende, Nachricht beantworten zu müssen.
Dann wünsche ich mich auf eine einsame Insel ohne Telefon und Internet und möchte einfach 4 Tage am Stück im grünen Gras liegen, Wolken am Himmel beim Vorbeiziehen zusehen und nix mehr denken.
Und nicht mehr interagieren. Weder on- noch offline.

Es passiert dann auch, dass Tage vergehen bis eine Rückmeldung von mir kommt.
Und wenn es nur ein „Ja, alles gut hier. Und bei euch so?“ ist.

Beim Bloggen kommt noch dazu, dass ich gerne etwas schreiben möchte, wenn ich schon schreibe, das auch Sinn hat, das lesenswert ist.
Und dann finde ich plötzlich keine Themen oder die Themen, die ich finde, sind so langweilig (finde ich), dass sie nicht nennenswert sind.
Hach weh, ich bin schon ein komisches Kerlinchen.

Wie ich nun darauf komme, doch wieder bloggen zu wollen?
Es hat mehrere Gründe.

1.) Es fehlt mir. Nachdem der „Stress was bloggen zu müssen“ weg war, kam ich wieder an den Punkt, bloggen zu wollen. Heissa!

2.) Der Blog ist und bleibt eine meiner größten Stützen.

3.) Ich habe in letzter Zeit vieles innerlich aufgearbeitet, was mich lange beschäftigt und gebremst hat. Der Kopf ist wieder freier für Bloginhalte.

Und es trifft sich ganz hervorragend, dass seit heute ein weiterer „Neuanfang“ läuft: ein neuer Whole 30!
Das Beste: ich stehe nicht alleine da! Herr Yu macht mit!
Ihr erinnert euch vielleicht an meinen ersten Whole 30.
Der, der ein Selbstläufer war und nur so verflog.

Dann kam ein zweiter Versuch, der kläglich scheiterte.

Jetzt kommt also Reset Nummer Drei und ich habe dermaßen Bock darauf!
Wie es dazu kam, dass Herr Yu, die schlanke Tanne, mitmacht?
Das kam so:
Ich suhlte mich mal wieder in einer Phase aus Selbsthass, Demotivation und Quengellaune sondergleichen.
Herr Yu, der ja immer sehr unterstützend ist in meinen Eskapaden, fragte besorgt, wie er mir denn noch besser zur Seite stehen könnte und ich wusste irgendwie nix darauf zu entgegnen.
Also hauchte ich: „Ach, nichts. Ich muss das doch selbst wieder auf die Reihe bekommen!“
Ein paar Tage vergingen und ich suchte nach Lösungen für meine miese Phase, für die Initialzündung, die mich wieder voran bringt.
Und wieder einmal spukte mir der Begriff „Whole 30“ durch den Kopf. Ich erinnerte mich an das Hochgefühl während des ersten Durchlaufs, an das Gefühl mich und mein Essen unter Kontrolle zu haben, an die Vielfalt und Abwechslung und dachte mir „Das machst du bald noch mal.  Du weißt, dass du das kannst.“
Und da schoss es mir plötzlich durch den Kopf: „Vielleicht macht Herr Yu ja mal mit?“ DAS wäre mal eine richtig coole Unterstützung!
Also fragte ich vorsichtig und er sagte direkt „Ja klar!“

Der Beschluss steht schon lange – ich glaube, wir haben ihn schon im August gefasst.
Und ich gebe ehrlich zu, wir haben ihn dann gezielt auf November gelegt.
Von August bis Ende Oktober gab es so viele Termine und Feierlichkeiten, die einen Whole 30 extrem erschwert hätte.
Für mich wäre das wahrscheinlich ganz schnell wieder in das elende „Mümümü, nie darf ich was! Ich will jetzt Schokolade! Und Sahne! Und Weltfrieden! Sofort!“ umgeschlagen und für Herrn Yu, der ja nur mir zuliebe mitmacht, wären auch ein paar Termine dabei gewesen, die ihm immer sehr am Herzen liegen und die ihm ein allzugroßes Verzichtgefühl beschert hätten.
Das hätte ein großes Theater gegeben, wenn wir uns gegenseitig belatschert hätten, wie doof doch alles ist….

Nun denn, es ist November, es geht los.

Heute war der erste Tag, von dem ich aber erst morgen ausführlich berichten will.
Hab mir vorgestellt, das immer einen Tag rückwirkend zu machen, weil der Tag dann wirklich abgehakt ist und man abschließend darüber berichten kann.

Es wird wieder Essensfotos geben (vielleicht auch öfter hastig mit dem Handy geknipst, eben wie es die Zeit zulässt) und ich werde über Verbesserungen und Befindlichkeiten berichten, die mich und Herrn Yu betreffen.

Da bin ich sowieso mal sehr gespannt. Wird er Unterschiede merken?
Wird er den W30-Hangover volle Breitseite mitmachen?
Wird er das sogenannte „Tiger Blood“ spüren?
Wird er (noch) dünner werden?
Wird er sich besser fühlen?
Wird er überhaupt irgendwas an sich feststellen?

Fragen über Fragen!

OK, also morgen ein Bericht zur Ausgangslage, wie ich den Whole 30 diesmal angehen will und dazu, wie Tag 1 gelaufen ist.
YAY! Ich freue mich.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein neuer Versuch

  1. Hallo Frau Yu
    Ich bin schon lange eine stille Leserin Deines Blogs, aber nun muss ich einfach mal was schreiben, weils gerade so gut passt. 🙂 Ich habe Deine Whole30-Berichte immer mit grossem Interesse mitgelesen (lese auch sonst gerne diverse Erfahrungsberichte dazu) und habe selbst schon 3x die Whole30 erfolgreich absolviert. Und lustigerweise, habe ich gestern meine 4. Whole30 gestartet (eben weil sich der November perfekt dafür anbietet…so kurz vor Weihnachten nochmal körperlichen Grossputz machen *lach*) und lustigerweise no. 2 macht diesmal auch mein Mann mit. Wir sind beide seit ca. 5 Jahren Lowcarb-Esser, ich allerdings mehr als er, aber selbst dort kann man auch viel Mist essen, von daher liebe ich die absolut cleane Whole30 und das geniale Körpergefühl, das sich ja relativ schnell einstellt. Ich freue mich auf Deine täglichen Berichte und Essensfotos.
    Liebe Grüsse
    Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s