Whole 30 – Die Abrechnung!

Ich habe es geschafft. WIR haben es geschafft.
Der Whole 30 liegt hinter mir und somit auch hinter euch!

Seid ihr so gespannt auf das Wiegeergebnis, wie ich es war?
Beeeeestimmt, oder?

Also, Trulla vermeldete heute morgen: 83,2 kg.
Das macht eine Abnahme von 1,5 kg in dem einen Monat.
Erst war ich ein wenig, naja, enttäuscht, weil ich irgendwie mit einer 82,x gerechnet habe, aber dann hab ich nur gedacht: wie cool! Du hast NICHTS abgewogen, du hast NICHTS in fddb.info protokolliert und du hast TROTZDEM abgenommen!

Leute, das ist für mich so eine Befreiung, das könnt ihr euch nicht vorstellen.
Ich traue meinem eigenen Essverhalten ja nicht über den Weg, aber die Regel für die Tellergestaltung: Eiweißportion so groß wie die Handfläche,  Fett in etwas eine Daumengröße, der Rest Gemüse hat bombig funktioniert!

Und deswegen hier mein großes Fazit für die vergangenen 30 Tage:

  1. Ich werde die Tellergestaltung so beibehalten und somit nichts mehr haarklein abwiegen. (Höchtens stichprobenartig, damit sich die Portionen nicht wieder schleichend vergrößern.)
  2. Mich selbst werde ich wieder regelmäßig wiegen. So befreiend es auch sein kann, die Waage zu verschmähen – ich ticke da anders.
    Ich kann besser mit täglichen Schwankungen auf der Waage umgehen, als mit der Ungewissheit, ob ich „richtig“ esse und abnehme.
    Schauen wir mal jetzt den heutigen Wiegetag an. Ich weiß nicht, was ich letzte Woche oder Sonntag oder was weiß ich wann gewogen habe. Die heutige Zahl ist für mich total zusammenhangslos.
    Wenn ich nun noch bedenke, dass es heiß ist, ich dicke Beine habe, die voller Wasser sind und auch noch meine Periode bevorsteht, dann weiß ich nicht so recht, wie ich die Zahl einordnen soll.
    Wäre ich öfter auf der Waage gewesen und hätte schon ein niedrigeres Gewicht gesehen, wüsste ich nun, woran der Anstieg liegt. Hätte ich ein höheres gesehen, könnte ich mich heute mehr freuen.
    Ähm. Versteht mich noch einer?
    Tägliche Schwankungen sind für mich durch „Fettlogik überwinden“ so plausibel und unemotional geworden, dass sie mich nicht mehr stressen.
  3. Die Milchprodukte bleiben draußen. Ich vermisse sie nicht, warum sollte ich sie also wieder essen?
    Ich werde jetzt aber auch nicht mein Leben unnötig verkomplizieren.
    Wenn ich auswärts essen gehe und es gibt Kräuterbutter zum Steak oder es ist Sahne am Essen, dann werde ich das schon essen.
    Aber bei mir zu Hause bleiben die Molkereiprodukte gestrichen. Ich fange zu schnell an, Käsewürfelchen zu snacken und so was.
  4. Fast täglich ein Stück Obst war ja ganz nett, aber das werde ich wieder strenger limitieren. Ich werde mich an die bei LCHF üblichen Beeren halten und die kh-lastigen Sorten erst mal wieder links liegen lassen. Die sind für mich eher als Ausnahme zu sehen. Genau so wie Süßkartoffeln und meine neue Freundin, die rote Bete. (*schnüff*)
  5. Mein alter Freund, der Bacon, darf dafür wieder rauf auf den Plan. Während des Whole 30 habe ich keinen gefunden, der irgendwie kompatibel war, aber vermisst habe ich ihn schon.
    Den gab es vor dem W30 auch nicht täglich und das wird sich auch nicht ändern, aber mal wieder so eine schöne Portion Eier mit Speck zum Frühstück, das hat schon was! 🙂
  6. Ich werde das mit den 3 Mahlzeiten am Tag beibehalten. Die Aufteilung gefällt mir besser als die mit 2 Mahlzeiten. 🙂

Das ist also das, was ich durch den Whole 30 gelernt habe.
Und für viele mag das nicht gerade bedeutend sein, aber die Tatsache, dass ich ohne wiegen und zählen abnehmen kann ist für mich bahnbrechend. 🙂

Ach und wo ich gerade so hier rumschreibe fällt mir was auf.

ICH BIN ENDLICH ÜBERGEWICHTIG!!!!

Häää? Da kann man sich drüber freuen?

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Ich bin mit dem Knacken der 84-kg-Marke aus dem Adipositas-Bereich in den Übergewichts-Bereich des BMI gekommen!
Woossaaaaaaaaaaaaaaah!
Meilenstein wird umgehend abgehakt! 😀

Advertisements

4 Gedanken zu “Whole 30 – Die Abrechnung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s