Schwangersein und so

Schon wieder Schwangerschaftsthemen.
Mensch, Mensch. Aber ihr versteht sicherlich, dass dies momentan das bestimmende Thema in unserem Leben ist.
Über Ernährungstipps und abnehmen kann ich gerade schlecht schreiben, da geht ja nix in diese Richtung. 😀

Deswegen wollte ich euch mal einen aktuellen Stand zur Yuschen Schwangerschaft und allem was dazu gehört geben.

Kennt ihr das? Wenn ihr euch mit einem Thema beschäftigt, dann seht und hört ihr plötzlich nur noch Dinge zu genau diesem Thema?
Also zum Beispiel, ihr wollt ein neues Auto kaufen von Marke XY und plötzlich seht ihr überall nur noch Autos genau dieser Marke.
So ist das mit dem Schwangersein auch, hab ich festgestellt.
Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, sah ich überall nur noch Babybäuche. Die ganze Stadt schien schwanger zu sein.
Selbst die Männer! Aber Männerbabybäuche sind noch mal ein anderes Phänomen… 😉

Dann habe ich angefangen mich mit Kinderwagen zu beschäftigen. Ich konnte plötzlich auf ca. 368m Entfernung sagen, um welchen Kinderwagen, welche Marke und welche Serie es sich handelte.
Da wir von den Preisen für „gute“ Kinderwagen leicht schockiert waren, war uns schnell klar, dass wir nach gebrauchten Wagen schauen würden. Und da sind wir dann auch fündig geworden und haben einen Kinderwagen für weniger als die Hälfte des Neupreises bekommen.
Dass der Wagen gut in Schuss ist und wie neu aussieht, ist klar, ne. Die Yus werden ihr Babylein bestimmt nicht in einem abgeranzten Bollerwagen durch die Gegend karren. 😀

So langsam schauen wir uns nach Babymöbeln um. Und auch da sitzen wir oft prustend vor dem Laptop oder stehen ungläubig glotzend im Geschäft und stammeln: „899 Euro für eine Wickelkommode? Leute, ernsthaft?“
Also werden wir auch hier auf Schnäppchenjagd gehen. Der schwedische Teelichtfachhandel, bei dem es auch immer Hot Dogs gibt, hat auch schöne Möbel. Ich glaub dem Baby wird es egal sein, ob das Bett, in dem es schläft, aus massiver, gelaugter Eiche im Treibgut-Look schläft oder in einem günstigen, aber stabilen und bequemen Bett.

Bei der Planung unserer Hochzeit im letzten Jahr hab ich schon gedacht: „Altobelli, was steckt da eine krasse Industrie hinter?!“
Da hieß es dann immer: „Aber es soll doch auch ein besonderer Tag für Sie werden, oder? Also wenn Sie da an XY sparen, dann ärgern Sie sich hinterher.“
Beim Kinderkriegen ist es eher: „Aber Sie wollen doch das Beste für Ihr Kind, oder?! Also da sollte es schon das Kinderzimmer HorstKevinSchantall für 2.999,- sein. Wenn Sie dann noch die Wickelauflage JeremyJayden dazu kaufen, geben wir Ihnen diesen Satz Lätzchen im Wert von 15,99,- gratis dazu!“
Voll mies oder? „Sie wollen doch das Beste für Ihr Kind?!“
Äh ja. Aber ich will dem Kind dann auch gerne noch Anziehsachen und was zu Essen anbieten können. Wäre auch nicht schlecht, wenn Mama und Papa Yu nach dem Kauf eines Babyzimmers nicht gleich Privatinsolvenz anmelden müssten.

Überhaupt, mit was man sich plötzlich alles befassen muss.
Stillen oder Nichtstillen?
Hast Du schon einen Flaschenwärmer?
Kauf Dir bloß ne groooooße Wickeltasche.
Bald ist Babybasar. Kommste mit. (Argh 100.000 hormonisierte Frauen im Kaufrausch und ich mittendrin? Wah! Alptraum!)
Wo wollen Sie Ihr Kind bekommen?
Wie wollen Sie gebären?
Haben Sie schon über eine ambulante Geburt nachgedacht?
PDA ja oder nein?
Wassergeburt?
Dann kommen wiederum diese Stimmen: „Ach, machen Sie sich nicht zu viele Gedanken zu dem Thema, es kommt sowieso alles anders. Geburten sind nicht planbar.“
Und wie bei allem anderen, was man in seinem Leben so tut, gehört natürlich auch Papierkram dazu.
Hier anmelden, da anmelden, dies beantragen, Bescheinigungen vorlegen, Termine machen. Wenigstens auf die Gleichmäßigkeit der Bürokratie ist Verlass. 🙂

Aaaaber: das schöne ist, man weiß für wen man es tut. Für das kleine Wesen in meinem mittlerweile recht stattlichen Bauch, das strampelt und holtert und poltert. Für das kleine Menschlein, dass besonders gerne abends, wenn ich im Halbschlaf bin, anfängt zu turnen.
Da ich hingegen, laut Erzählungen von Mama und Papa Yu, ein unglaublich fauler Bauchbewohner war, habe ich Herrn Yu schon gesagt, dass Baby Yu wohl nach ihm kommen muss. Der Bewegungsdrang ist echt enorm. 🙂

Die letzte Untersuchung ist gerade ein paar Tage her und dem Baby geht es prächtig. Und falls ihr es wissen mögt: es wird ein Mädchen.
Haben nun schon zwei Ärzte bestätigt, also glauben wir es mal. 😀

Ich sehe übrigens mittlerweile so aus:

Bauch

Mein Gewicht heute Morgen frisch gewogen liegt bei 110 kg.
Ich war ja mal auf 98,5 runter vor der Schwangerschaft, aber dann hatte sich das Gewicht ja bei 99 kg eingependelt.
Dann erfuhr ich, dass ich schwanger bin. Von diesem Gewicht gehe ich nun bei meiner Zunahme aus.
Das macht, Achtung Mathegenie am Werk, 11 kg Zunahme bisher. Ich bin jetzt in der 27. Woche, also im 7. Monat.
Und ich habe tatsächlich nur am Bauch (und Hintern) zugenommen. Im Gesicht hat sich bisher nichts verändert.
Trotzdem gibt es nette Menschen, die auch bei Schwangeren ihr loses Mundwerk nicht halten können.
So wurde mir mitgeteilt, dass eine Bekannte, nachdem sie mich vor kurzem sah, lostratschte: „Ist die Yu jetzt einfach wieder dick geworden oder kommt das tatsächlich von der Schwangerschaft?“
Muhaha, ich bin gar nicht schwanger, ich fresse einfach nur. *Augen roll*

Apropos: Ernährungsmäßig ist mittlerweile bunte Mischkost angesagt. Mit viel Obst und Gemüse.
Ich habe unbändigen Appetit auf Clementinen. Die könnte ich netzeweise verschlingen. Aber noch gibt es nicht so viele leckere.
Viele sind noch hart und sauer. Ich freu mich auch schon auf saftige Apfelsinen. Aber die sehen momentan auch noch nicht so deliziös aus.
Aber auch alles andere an Obst ist gerade hoch im Kurs. Mangos vor allem.
Paprika, Tomaten und Gurken gehen auch immer.

Dann hatte ich plötzlich mordsmäßig Lust auf Pumpernickel. Ja, Pumpernickel. Leute, ich weiß es doch auch nicht.
Allerdings krieg ich davon so schlimmes Sodbrennen, dass ich das wieder sein ließ. Da halfen nicht mal mehr die netten Mandeln von nebenan.

So, das also erst mal zu mir bzw. uns. 🙂
Ist was länger geworden. Ha ja. Da müsst ihr durch. 😉

Advertisements

10 Gedanken zu “Schwangersein und so

  1. Endlich. Ein Schwangerschafts-Bericht 🙂
    Da hab ich wirklich drauf gewartet.

    Selektive Wahrnehmung. Ist immer so, wenn was besonderes ansteht 😀

    Hört bloß nicht auf komische Verkäufer die euch einreden wollen, nur das Beste für das Babymädchen kaufen zu müssen. Die sehen nur den Gewinn. Denen ist es doch ehrlich gesagt egal in was die Kinder liegen. Hauptsache die Kasse klingelt.

    Und im schwedischen Teelichtfachhandel (tolle Umschreibung) werdet ihr fündig. Da haben da so viele tolle Möbel. Gerade auch für Babys.

    So ein kleiner Zwerg ist wirklich teuer. Da muss man wirklich die Preise vergleichen. Es ist nun mal nicht immer das teuerste das beste.

    Meine Schwester hatte z. B total Glück.
    Bett und Schrank hatte sie günstig bei r*al gekauft. Den Rest wie Wickel Kommode, Wippe, Stubenwagen konnte sie alles günstig von ihren Freunden und Kollegen abkaufen.

    Und alles sah wie neu aus. Kinderwagen für die erste Zeit haben meine Eltern bezahlt. Hochstuhl hat der Opa von der Arbeit mitgebracht und n Buggy haben Tante und Onkel für Nüsse von einem Arbeitskollegen bekommen.

    Man muss echt gucken wo man günstig etwas bekommt. Man muss die Geschäfte ja nicht noch reicher machen, wenn man woanders günstig dran kommt.

    Aber weißte was? Aufregend ist es trotzdem. 🙂 Und i h wünsche euch jetzt schon eine ganz wundertollige Zeit.

    • Es ist schon krass, wieviel man durch ein wenig vergleichen sparen kann.
      Wir wohnen ja mit nem halben Bein in Holland und haben nun mal verglichen, was unser Wunschkinderzimmer bei Ik*a in DE und in NL kostet. Ergebnis: 120 Euro Differenz.
      Krass, oder?

      • Boah 😀 DAS ist wirklich ein Unterschied.
        Für die Differenz gibt es ganz viele süße Baby Klamotten… oder andere wichtige Dinge 🙂

  2. Wie schön…ja ich bin inzwischen auch recht rund, obwohl ich extrem wenig zugenommen habe…mein Problem ist aber auch: wir haben es erst im 5. Monat bemerkt…klingt sehr seltsam, aber da ich psychisch nicht so stabil bin, haut mir das sehr ins Gewicht…:(

    Gestartet habe ich da bei 67kg und bin nun in der 35+2.ssw bei 69 Kilo (Kilo fur Klamotten abgezogen ;))
    Aber ich habe das bei den vorherigen Schwangeschaften 2009 und letztes Jahr) auch nie zugenommen 😉

    Ich habe Möbel immer von Freunden und bekommen und Klamotten auf flohmarkten erstanden oder selbst gestrickt 😉 momentan bin ich an ner babydecke dran in rosa-weiß-braun, damit mein kleines Mädchen es später schön warm hat 🙂

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und vielleicht magst dich ja mal melden 😉
    Liebe Grüße
    Little aka Jenny ❤

    Danke an Frau Tonari fürs verlinkt werden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s