Yu’scher Statusbericht

Moah Leute. Ich flipp aus. Man kommt zu nix. Ich hab schon immer voll das schlechte Gewissen, weil ich hier nichts piepe.

Aber es gibt einfach so Zeiten, da ist zu viel los für geordnete Gedanken.

 
Und im Hause Yu ist neuerdings immer was los.
Das aktuellste Highlight: der gerade mal 2,5 Jahre alte Wagen des Herrn Yu macht die Grätsche und bleibt, mitsamt den Yus an Bord, mit nem Motorschaden auf der Autobahn liegen und qualmt munter vor sich hin. 😦
Oh yeah, Baby. Jetzt müssen wir uns erst mal um ein neues Auto kümmern. Ich bin nur froh, dass uns nichts passiert ist und wir noch Glück im Unglück hatten und den Wagen auf einen Parkplatz rollen lassen (und dann schieben) konnten.
Und wenn ihr mal richtig ausgeflippte Leute beglotzen wollt, kann ich Euch einen Sonntagnachmittag auf einem Autobahnrastplatz bei brennender Sonne empfehlen. Während die Stunden langsam ins Land ziehen, in denen man darauf wartet, abgeschleppt zu werden, kommen und gehen allerlei illustre Menschen und treiben komische Dinge auf diesen Parkplätzen.
Erinnerungsfotos vor Handymasten, bei 30° im Auto sitzen bleiben (geschlagene 45 Minuten) und dann winkend davon fahren, alle Türen am Auto aufreißen, Motor laufen lassen und erst mal in Ruhe 3-16 Zigaretten rauchen – ach es war schon schön.

Wir hatten also wenigstens ne Menge Unterhaltung neben dem leise qualmenden und dampfenden Auto.

Netter Nebeneffekt, ich hab endlich mal etwas Farbe gekriegt. Im Dekollete eher Sonnenbrand, aber mein Gesicht hat tatsächlich Farbe bekommen. Tsas, wer hätte gedacht, dass man dafür einfach 4 Stunden auf nem Rastplatz (einer mit Klo, aber ohne Tanke oder Café oder so, wo man sich mal runterkühlen könnte) rumlungern muss.

 

Zu was anderem. Dem Gewicht.
Ihr habt sicherlich bemerkt, dass ich am Samstag nicht aktualisiert habe. Das kommt daher, dass ich mich nicht gewogen habe.
Es tut sich ja irgendwie nichts und ich habe das Wiegen erst mal wieder hinten angestellt.
Ich komme mir sonst auch blöd vor, jede Woche das gleiche zu schreiben. Ich bleibe dran und berichte, wenn sich mal wieder was tut.
Ist das’n Deal? Ja. Find ich schon. 😉

Essenstechnisch läuft es ganz gut. LCHF mit mehr Obst. Ich habe bei den Temperaturen einfach verstärkt Appetit auf Obst.
Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Wassermelone – sowas eben. Schön kühl und saftig. Das vertrage ich auch ganz gut und merke dadurch keine körperliche Verschlechterung oder Gelüste oder so.

So, nun wisst ihr erst mal wieder bescheid. 😀
Ich hoffe, ich komme wieder öfter dazu, hier zu berichten. Man. Das kann doch nicht so schwer sein.

Bis dahin, haut rein, ihr Obergranaten! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s