Das Bisschen Haushalt . . .

Letztens saß ich so aufm Sofa rum und daddelte Xbox, während mein göttergattiger Göttergatte Wäsche aufhing.
Auf einmal sagte Herr Yu: „Ich muss Dir jetzt mal was sagen.“
„Oh oh“, dachte ich, „jetzt muss aber was kommen… wenn er schon so anfängt.“ und pausierte das Xbox-Spiel mit großen, erwartungsvollen Augen.
Dann sagte er: „Man merkt sogar beim Wäscheaufhängen, dass Du abgenommen hast. Deine Oberteile passen jetzt auf die Flügel vom Wäscheständer.“

😀

Recht hat er! Ich hab mich immer geärgert, dass seine Klamotten viel schmaler sind, als meine und sie auf die Flügel passen.
Oder dass zwei T-Shirts von ihm nebeneinander auf den Wäscheständer passen, während von meinen Sachen immer nur ein Teil plus Schlüppis oder Socken auf eine Reihe passten.

Dann ergänzte Herr Yu noch: „Ja, echt, an solchen kleinen Dingen merkt man die Veränderung immer wieder.“

 

Ich hab mich gefreut, gesagt, dass mir das auch schon aufgefallen ist und dann weiter gedaddelt. 😉

Advertisements

5 Gedanken zu “Das Bisschen Haushalt . . .

  1. Na wenn das kein Lob und Motivation ist *ggg*

    Ich freu mich auch schon drauf dass ich bald meine Shirt draußen nicht mehr zur Hälfte gefaltet aufhängen muß… (hab ich mit manchen Teilen ernsthaft gemacht, weil ich mich vor den Nachbarn mit meinen Riesenshirts geschämt habe.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s