Macht der Gewohnheit

Wie ihr wisst, habe ich gerade Wiegepause.
Aber es ist krass, wie sehr das morgendliche Wiegen in meinem Yubababrain verankert ist.
Morgens muss ich mir immer sagen: „Nä, Frau Yu, Pause!“
Ich weiß auch gerade nicht, wie ich mich bei der Pause fühlen soll. Eigentlich ja irgendwie befreit, weil kein Zahlenterror.
Aber irgendwie schwingt auch immer das kleine Panikäffchen in meinem Kopf auf seiner Reifenschaukel hin und her und sagt:
„Duuuhuuuu nimmst zuuuuhuuuuu!“

Ich. bin. Banane. (Passend zum Äffchen)

Ansonsten läufts ganz gut. Essenstechnisch überhaupt keine Probleme, aber gestern kam mir ein wenig Sekt in die Quere.
*hüstl*

Na mal sehen, was die Waage am 13. so sagt. Ich muss von diesem Kontrollzwang wegkommen! Echt ma.

 

Und ansonsten? Ich hab heute morgen schon Bauklötze gestaunt und mich mega gefreut, denn checkt mal aus, was die Inka-Raketen-Frau hinbekommen hat: KLICK KLICK KLICK!

Hammer, oder? 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Macht der Gewohnheit

  1. Ach Frau Yu *seufz* *pathetisch ans Herz drück*
    Wie ich das kenne. Das Genarfs. ich nehm mir JEDEN Sonntag vor (und zwar egal wie gut das Ergbenis aussieht oder nicht) mich nicht mehr zu wiegen bis es wieder Sonntag ist.
    Bisher geschafft: NULL mal.
    Jedes Mal wieder mache ich mich verrückt.

    Darum meinen tiefsten Respekt, dass du es durchhälst!
    You rock!

    Raketenfrau? Ich?!?!? 😀
    Ich hab so ein Ding auf dem Rücken wie bei Colt Sievers, weisste was ich meine?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s