Zurück aus dem Chaos – und auch Fastentage 14-16 oder so

Hallo zusammen, da bin ich wieder.
Drei Tage kein Piep von mir, nanu? Ja, das leidige Thema Arbeit mal wieder.
Mehrere 14-Stunden-Tage liegen hinter mir, abends wollte ich einfach nichts mehr machen.
Abschalten, nicht denken, nur sein.

Das klappte aber nicht so besonders. Gedankenkarussel, To-Do-Listen im Kopf, schlechter Schlaf mit fiesen Träumen.
Es wird schlichtweg zu viel auf der Arbeit. :-/

Immerhin habe ich das Fastenvorhaben trotzdem gut eingehalten.
Es gab die letzten Tage: Spaghetti Napoli, Spinat mit Kartoffeln und Ei und gestern Käsebrote, weil wegen Arbeit keine Zeit zum Einkaufen war und die Vorräte zur Neige gingen.

Die Lust auf Fleisch ist noch immer nicht da.

Was aber kam, war, nach den Horrortagen auf der Arbeit, die Lust auf fettig und süß. 😦

Dazu kam noch, dass ich am Mittwoch auf der Waage war und ich 2kg mehr wog als noch am Samstag, dem letzten Wiegetag. 😦
Das hat wieder mal den „Wieso machst Du den Scheiß überhaupt“-Gedankenprozess angestoßen und mich dazu gebracht, Süßigkeiten in mich reinzustopfen.
Wenn das Wiegeergebnis also morgen Scheiße ausfällt, weiß ich wenigstens wieso. Sehr tröstlich das. *augenroll*

Und dabei war ich so gut im Programm. Hab mir abends Essen für den nächsten Tag vorbereitet, weil ich wusste, dass ich in einer Besprechung sein werde und da dann beim Italiener bestellt wird und das zur bösen Falle werden könnte.
Den anderen Tag, auch mit Italienerbestellung in Aussicht, habe ich mittags frischgemachten Obstsalat gegessen während die anderen sich Calzone&Co. reinzogen.
Dann standen 6 (SECHS!) Bleche Kuchen in der Küche, weil der Oberchef Geburtstag hatte. Ich habe nicht ein Stück davon gekostet.

Und dann kommt die Scheißwaage und sagt „Nänänä, Du hast zugenommen, Olle!“

Das hat mich aus der Bahn geworfen. Direkt in eine Fressparade.
(Stellt Euch jetzt sowas wie nen Karnevalsumzug vor. Nur mit Schokoriegeln und Lakritzen, die auf Blockflötenlutschern (kennt ihr die noch?) Marschmusik spielen…)

 

Ja, grandiose Woche.
Ich bin schwer begeistert.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zurück aus dem Chaos – und auch Fastentage 14-16 oder so

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s